Aktuelles


7 Wochen mit
A7-Wochen-mit-2020uch zur heute beginnenden Passions- und Fastenzeit hat das Amt für Gemeindedienst der SELK wieder die Aktion „7 Wochen mit“ initiiert. Alle Informationen und Materialen finden sich auf: www.7wochen.de

Besonders hingewiesen wird auf das kostenlos über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu bestellende Andachtsheft zur Aktion und auf den Netzwerkcharakter von „7 Wochen mit“. Ziel ist es, dass an jedem Tag der Passions- und Fastenzeit an mindestens einem Ort eine 7-Wochen-mit-Andacht oder ein Gottesdienst mit Nutzung von Elementen aus dem diesjährigen Andachtsablauf stattfindet. Gemeinden, Gruppen, Gremien, Familien-, Freundes-, Hauskreise und Wohngemeinschaften sind herzlich zum Mitmachen eingeladen: Es wäre sehr schön, wenn wir noch weitere Mitmachende gewinnen könnten. Zur Anmeldung findet sich ein Formular („Anmeldung“) auf www.7wochen.de.



Würdigung des Dienstes Ehrenamtlicher
DUrkundenas Amt für Gemeindedienst der SELK hat sich, ein befürwortendes Votum der 13. Kirchensynode aufnehmend, des Themas Würdigung des Dienstes Ehrenamtlicher angenommen. Dazu sind Urkunden in zwei Varianten erstellt worden, die den Pfarrämtern zur Ansicht zur Verfügung gestellt wurden. Weitere Exemplare sind bei Bedarf hier im Kirchenbüro abrufbar. Ein ebenfalls zur Verfügung gestelltes Heft „Urkunden für das Ehrenamt“ gibt anleitende Informationen zum Einsatz der Urkunden. Zugehöriges Material findet sich auf der Seite ehrenamt.afg-selk.de.



Auf dem Passionsweg zur Osterfreude
NAuf-dem-Passionswegeu erschienen ist beim Bibellesebund das Buch „Auf dem Passionsweg zur Osterfreude“ von Monika Büchel. Es ist für Menschen gedacht, die elf Tage lang Jesus auf seinem Leidensweg begleiten und am Schluss in den Osterjubel einstimmen wollen. Die einzelnen Stationen laden zum Verweilen ein: mit Gedanken zu den Bibeltexten des Evangelisten Markus, mit Impulsen zum Nachdenken, Geschichten aus dem Leben, Zitaten, Bildbetrachtungen und praktischen Anregungen. Das Buch hat 112 Seiten und kostet 9,95 Euro. ISBN 978-3-438-07401-0



Jahreslosung 2023 ausgewählt.
„Du bist ein Gott, der mich sieht - Der Vers aus dem 1. Buch Mose (Genesis) wird als biblische Losung über dem Jahr 2023 stehen. Das hat die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) in einer Abstimmung entschieden. „Wir hatten selten so eine klare Entscheidung“, sagte Jutta Henner, die stellvertretende Vorsitzende der ÖAB.

Alle Jahreslosungen sind über www.oeab.de einsehbar.



Online-Lexikon WiReLex jetzt mit mehr als 500 Artikeln
Das „Wissenschaftlich-Religionspädagogische Lexikon im Internet“ (WiReLex) bietet jetzt in neuer Optik mehr als 500 Fachartikel. Das Lexikon ist in das Portal bibelwissenschaft.de eingebunden und kostenlos im Netz zugänglich. Herausgeberinnen sind die Professorinnen für Religionspädagogik, Dr. Mirjam Zimmermann (Universität Siegen) und Dr. Heike Lindner (Universität Köln). Das Portal wird von der Deutschen Bibelgesellschaft verantwortet.

www.bibelwissenschaft.de/wirelex/wirelex/



Magnet-Lesezeichen mit alphabetischem Bibel-Register
Der Kawohl Verlag bietet 5 x 15 cm große Magnet-Lesezeichen mit alphabetischem Bibel-Register in verschiedenen Ausführungen („Ich bin das Licht der Welt.“ | „Der Liebesbrief Gottes an dich: Die Bibel“ | „In Christus liegen verborgen alle Schätze“) zum Stückpreis von 2,95 Euro. Dazu heißt es: „Ergänzen Sie einmalig die Seitenzahlen Ihrer persönlichen Bibel und Sie erhalten einen treuen Begleiter, der immer zur Hand ist.“ Info: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



Die „Such-Bibel“ für Kinder ab vier Jahren
DSuch-Bibelie „Such-Bibel“ mit Bildern von Marijke ten Cate und Texten von Tanja Jeschke ist kürzlich bei der Deutschen Bibelgesellschaft erschienen. Das großformatige Bilderbuch führt Kinder ab vier Jahren in die Bibel ein. In acht Kapiteln werden einzelne Personen des Alten und Neuen Testaments vorgestellt. Die Such-Bibel ist geeignet für das gemeinsame Anschauen in Familien, Kindergärten und in der kirchlichen Kinderarbeit. Durch eine farbenfrohe und detailreiche Illustration und leicht verständliche Nacherzählungen entdecken so bereits die Jüngsten biblische Geschichten. Auf je einer Doppelseite ist ein Wimmelbild zu sehen und zu erforschen. Dazu kommt eine ausklappbare Seite mit Informationen zur jeweiligen biblischen Person. Auf einer weiteren Doppelseite wird dann die zugehörige zentrale Geschichte aus der Bibel nacherzählt.
Die Such-Bibel im Format ca. 25,5 x 30 cm hat 40 Seiten plus 8 Klappen und kostet 16,90 Euro. ISBN 978-3-438-04206-4



„Abgestaubt“: Bibelausstellung zählt über 10.000 Besucher
Mehr als 10.000 Besucher haben seit 2015 die multimediale und interaktive Bibelausstellung „Abgestaubt“ besucht. Die Ausstellung soll das meistgedruckte Buch im Bewusstsein halten oder wieder neu in Erinnerung rufen. Die Präsentation war bisher in christlichen Gemeinden, Schulen, Rathäusern, Stadtbibliotheken, Freizeitheimen und Stadthallen zu sehen. Begleitet wird die Schau in der Regel durch Vorträge und Seminare, beispielsweise zum Kochen im Alten Israel, zur Entstehung der ersten christlichen Gemeinden oder ökologischen Aspekten im Alten Testament. Die 120 Quadratmeter große Ausstellung, die an der Bibelschule Brake erarbeitet wurde, beinhaltet sechs Themenbereiche und zehn Erlebnisstationen. Sie informieren unter anderem über die Entstehung der Heiligen Schrift, ihre jahrtausendelange Überlieferung, den roten Faden der Heilsgeschichte, die Bedeutung der Bibel für Kunst und Kultur sowie deren Relevanz für die Gegenwart. An jeder Station sind kurze Videos zu sehen. Unter dem Mikroskop können Besucher die kleinste gedruckte Bibel entziffern und an einer Stellwand ihren Lieblingsvers aus der Bibel aufschreiben. Jeden Sommer geht „Abgestaubt“ mit einer Gruppe von Studenten der Bibelschule Brake auf Reisen. Die restliche Zeit des Jahres können Gemeinden und christliche Institutionen die Ausstellung ausleihen.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. | Telefon: 05261 809-0


Viele weitere Tipps finden Sie in unserem Archiv - bitte hier klicken.